Startseite

Finden Sie hier Ihren Kurs:

Welcher Sportbootschein oder Bootsschein ist für Sie der Richtige?!

Oftmals haben Sie eine grobe Vorstellung, wissen aber leider nicht genau wie Sie Ihr Ziel erreichen können bzw. wissen noch nicht wie der Schein heißt den Sie benötigen.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren passenden Kurs zu finden:

Ich möchte auf dem Bodensee mit einem Boot zum Angeln rausfahren oder gelegentlich ein Boot mieten oder chartern!

Um auf dem Bodensee mit einem Motorboot oder einem Sportboot fahren zu dürfen benötigen Sie das Bodenseeschifferpatent (BSP) - sprich sobald Ihr eigenes Boot oder gemietetes Motorboot mehr als 6 PS hat.

Bis 6 PS können Sie die sogenannten „scheinfreien Boote“ bei einer Bootsvermietung stundenweise leihen.

Für alle anderen Motorboote/Sportboote benötigen Sie das Bodenseeschifferpatent der „Kategorie A“ für Motorboote. Dazu müssen Sie eine praktische sowie theoretische Prüfung ablegen. Diese werden von den Landratsämtern Lindau, Konstanz und Bodenseekreis (Friedrichshafen) abgenommen.

Dieser Einstieg ist innerhalb von wenigen Tagen realisierbar. Wir bieten Ihnen ab Ende Februar Motorbootschulung an, so dass Sie an jedem Freitag die Prüfung mit uns zum Bodenseeschifferpatent ablegen können.

Vorteil des Bodenseeschifferpatents Motor:

  • In nur wenigen Tagen realisierbar.
  • Das Bodenseeschifferpatent Motor können Sie jederzeit zum Bodenseeschifferpatent Segel aufbauen. Hierfür müssen Sie nur eine minimale Zusatz-Theorieprüfung sowie die Segelpraxis-Prüfung ablegen.
  • Sie können sich den Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) für eine geringe Bearbeitungsgebühr komplett ausstellen lassen.
  • Wenn Sie vielleicht doch mal ein Motorboot im Salzwasser nutzen wollen, können Sie sich die Praxis des Bodenseeschifferpatentes für den Sportbootführerschein See (SBF See) auch nach Jahren noch anerkennen lassen. Dann müssen Sie nur noch eine Theorieprüfung für den Teil SBF See ablegen. Dies spart Geld und Zeit – ist allerdings nicht möglich, wenn Sie nur den SBF Binnen machen!
Ich möchte auf irgendeinem See, Fluss, bzw. Binnengewässer Motorboot fahren!

Alle Gewässer, die nicht salzig sind heißen formal Binnengewässer. Wenn Sie nun ein eigenes Motorboot haben oder gelegentlich ein Boot mieten möchten, benötigen Sie den Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen).

Mit diesem Bootschein dürfen Sie auf allen Binnengewässern fahren z.B. auf dem Neckar, der Donau, dem Starnberger See, der Müritz, dem Rhein oder der Mosel. Selbstverständlich dürfen Sie damit auch im Ausland auf den Seen und Flüssen wie auf dem Gardasee, dem Comersee oder der Saine fahren.

Den einzigen See, den Sie mit dem Sportbootführerschein Binnen nur mit einer Sondergenehmigung für max. 4 Wochen im Jahr befahren dürfen, ist der Bodensee. Hierfür müssen Sie gegen eine Gebühr rechtzeitig ein „Urlauberpatent“ erwerben, welches maximal 4 Wochen gültig ist. Oder aber Sie entscheiden sich direkt dafür das Bodenseeschifferpatent zu machen. Hierfür müssen Sie nur eine zusätzliche Theorieprüfung ablegen, da die Praxis Ihnen vom Binnenschein anerkannt wird.

Unser Tipp:

Wir empfehlen Ihnen jedoch direkt das Bodenseeschifferpatent Motor zu machen, da Sie dann den Sportbootführerschein Binnen für eine geringe Bearbeitungsgebühr mit ausgestellt bekommen.

Sie müssen bei dieser Variante keine weitere Prüfung ablegen und dürfen auf wirklich allen Binnengewässern fahren.

Ihr Vorteil:

  • Das Bodenseeschifferpatent ist nicht aufwändiger als der Sportbootführerschein Binnen und daher auch nicht teurer.
  • Wenn Sie das Bodenseeschifferpatent machen haben Sie den Sportbootschein Binnen mit inbegriffen – andersherum ist dies nicht der Fall.
  • Falls Sie irgendwann den Sportbootführerschein See machen möchten, wird die Praxisprüfung vom Bodenseeschifferpatent anerkannt, so dass Sie nur eine weitere Theorieprüfung ablegen müssen.
  • Wenn Sie nur den Sportbootführerschein Binnen haben ist dies nicht möglich. Sie müssten dann eine weitere Praxisprüfung ablegen um den Sportbootführerschein See zu bekommen.

In Langenargen, Ulm und Stuttgart können Sie ganzjährig an unseren Theoriekursen am Wochenende teilnehmen. Praxisunterricht ist an jedem Tag von Februar bis November möglich.

Der SBF Binnen besteht aus einer theoretischen und praktischen Prüfung. Diese bieten wir Ihnen fast jeden Freitag ab März an.

Ich möchte auf dem Bodensee ab und an Segeln oder eine Segelyacht mit Freunden, Familie,... mieten sprich chartern!

Für alle Segelboote auf dem Bodensee mit mehr als 12m2 benötigen Sie das Bodenseeschifferpatent Segel (BSP Segel - Kategorie D).

Wollen Sie nun ein Segelboot nutzen welches nur einen kleinen Motor unter 6 PS hat ist dieser Segelschein völlig ausreichend. Diese Boote findet man meist unter den Überbegriffen Jolle, Kielboot, Daysailer.
Falls Sie eine Segelyacht fahren möchten, auf der Sie gegebenenfalls Übernachten und Kochen können und auch eine Toilette vorhanden ist, sprich Sie möchten ein schönes Wochenende mit Freunden verbringen oder ein paar Tage mit der Familie abspannen, dann sind die Segelboote etwas größer und haben meist mehr als 6 PS. Somit bräuchten Sie zu dem Bodenseeschifferpatent Segel (Kat.D) dann noch das Bodenseeschifferpatent für Motor (Kat. A).
so dass Sie bei Bedarf irgendwann einfach die Praxisprüfung für das Bodenseeschifferpatent Motor nachmachen können.

Das BSP Segel besteht aus einer praktischen und theoretischen Prüfung. Die Theorieprüfung für den Segelschein umfasst automatisch die Theorieprüfung für das Bodenseeschifferpatent Motor.

Vorteil des Bodenseeschifferpatents Segel:

  • Sie können jederzeit das Bodenseeschifferpatent Segel zum Bodenseeschifferpatent Motor aufbauen.
  • Sie müssten dann nur eine Motorpraxisprüfung ablegen.
  • Sie können sich den Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) komplett, gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr ausstellen lassen.

Wir bieten hierfür laufend Theoriekurse in Langenargen, Stuttgart und Ulm an. Ab Ostern haben wir fast jede Woche Segelkurse die jeden Freitag mit der Prüfung für das Bodenseeschifferpatent abgeschlossen werden können.

Ich würde gerne auf dem Meer ein Sportboot bzw. Motorboot zum Angeln, Baden oder Wasserskifahren und natürlich zum Spaß haben nutzen!

Alle salzigen Gewässer, Küstengewässer und Meere heißen formal „See“. Für diese Gebiete brauchen Sie den Sportbootführerschein See (SBF See).

Mit diesem Motorbootschein dürfen Sie jedes Sportboot auf dem Meer fahren. Egal ob in Kroatien, Italien, Frankreich oder in der Ostsee/Nordsee. Dieser Schein ist verpflichtend schon ab 15 PS in Deutschland vorgeschrieben.

Der Sportbootführerschein See (SBF See) besteht aus einer Theorie- und einer Praxisprüfung. Die Prüfungen werden von den Prüfungsausschüssen des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) und des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) abgenommen.

Der Weg dort hin ist relativ kurz und somit schnell umsetzbar, so dass Sie schon im nächsten Urlaub davon profitieren können. Wir bieten auch hierfür ganzjährig Schulungen in Langenargen, Stuttgart und Ulm an um Sie perfekt auf die Theorieprüfung vorzubereiten und die nötigen Kenntnisse der Navigation gezielt zu vermitteln. Ab Ende Februar beginnen wir mit unserer Motorbootschule auf dem Wasser.

Vorteile des Sportbootführerscheins See:

  • Sie können sich die Praxis für das Bodenseeschifferpatent Motor anerkennen lassen. So müssen Sie nur noch eine Theorieprüfung ablegen und der Bodensee steht Ihnen auch zur Verfügung.
  • Mit dem Bodenseeschifferpatent Motor können Sie dann noch im Anschluss den Sportbootführerschein Binnen ausstellen lassen.
Ich möchte auf dem Meer eine Segelyacht mit Freunden oder der Familie chartern und bei einem Segelurlaub abschalten und entspannen!

Die Segelyacht für einen solchen Törn hat eigentlich immer einen Motor, so dass Sie auf jeden Fall einen Sportbootführerschein See benötigen. Da der Sportbootführerschein See ein reiner Motorbootschein ist, wollen die Vercharterer und somit auch die Versicherungen einen zusätzlichen Segelschein. In Deutschland gibt es nur den Sportküstenschifferschein (SKS) der als einziger seiner Gruppe auf allen Meeren amtlich anerkannt ist. Egal ob Sie nach Kroatien, an die Côte Azur oder in der Ostsee eine Segelyacht chartern möchten.

Grundvoraussetzung für den SKS ist der Sportbootführerschein See. So bald Sie diesen haben, brauchen Sie 300 sm um zur Praxisprüfung des Sportküstenschifferscheins zugelassen zu werden. Des Weiteren besteht der SKS aus deiner Theorieprüfung. Zwischen beiden Prüfungsteilen dürfen bis zu zwei Jahre liegen, egal welchen Teil des SKS Sie als erstes bestanden haben.

Die Prüfungen werden von den Prüfungsausschüssen des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) und des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) abgenommen.

Wir bieten Ihnen regelmäßig Theoriekurse zur gezielten Vorbereitung auf die SKS Prüfung in Langenargen und Stuttgart an. Ebenso fahren wir mehrmals im Jahr Ausbildungstörns mit abschließender SKS Prüfung. Während der einwöchigen SKS Praxisausbildung haben wir bisher immer mehr als 300sm zurückgelegt, so dass Sie die Prüfungsvoraussetzung für den Sportküstenschifferschein am Ende des Törns erfüllen.

Ich möchte einfach mal schauen ob mir der Wassersport und das Segeln Freude bereiten!

Für Sie ist dann ein Schnuppertag auf dem Wasser genau das Richtige. Man lernt an einem Tag zwar bei weitem noch nicht zu Segeln aber man bekommt einen ersten Eindruck und kann vorsichtig Tuch fühlen ob es einem Spaß bereitet. Und vielleicht packt Sie schon direkt am ersten Tag das "Segelfieber".

Wem das zu kurz ist und denkt, dass man etwas Neues nach einem Tag oft noch nicht richtig beurteilen kann, für den sind unsere 2-tägigen oder 4-tägigen Segelkurse wohl das richtige.

Auch als Geschenk eignet sich das Schnuppersegeln aber auch ein Grundkurs für Freunde und Familie.

Des Weiten bieten wir Ihnen selbstverständlich auch Segelkurse mit abschließender Prüfung an.

Ich möchte gerne Segeln - habe aber keine Lust eine Prüfung zu machen!

Wenn Sie gerne Segeln möchten aber keine Lust haben sich dem Prüfungsstress auszusetzen, dann ist ein Segelkurs über zwei oder vier Tage genau das Richtige für Sie.

Ohne Druck haben Sie hier die Möglichkeit, die wesentlichen Fertigkeiten des Segelns zu erlernen.

Brauche ich einen Funkschein und wenn ja welchen?

Auf dem Meer:

Ja, sobald ein Funkgerät auf dem Boot ist, müssen Sie einen Schein haben. In diesem Fall benötigen Sie mindestens das Short Range Certificate (SRC). Das SRC ist der Funkschein für UKW-Geräte. Die meisten Yachten, z.B. in Kroatien, Griechenland oder in der Ostsee haben eine UKW Funkanlage.

Des weitern gibt es das Long Range Certificate (LRC). Dieses umfasst Satellitenkommunikation, Kurz- und Grenzwelle. Das LRC ist für alle empfehlenswert, die in Gebieten unterwegs sein wollen, die nicht mit UKW abgedeckt sind.

Wir bieten regelmäßig SRC Kurse mit abschließender Prüfungen in Langenargen und Stuttgart an. Dazu bieten wir in Langenargen den LRC Zusatzunterricht für das LRC-Zertifikat an.

Auf den Flüssen und Seen (Binnen):

Ja, sobald sie ein Funkgerät an Bord haben ist das Binnenschifffahrtsfunkzeugnis (UBI) Pflicht.

Eine Ausnahme ist unter anderem der Bodensee, hier brauchen Sie kein UBI.
Auf vielen Gewässern jedoch ist UBI Pflicht.
Das UBI gilt natürlich auch auf der Saine, dem Rhein, der Mosel... Das UBI gilt auf allen Binnengewässern in Europa.

Eine Funkanlage ist meist auf Booten vorhanden, die auf Flüssen in Europa fahren und dort wo Absprachen mit Schleusen, Häfen und anderen Fahrzeugen wichtig sind.

Was ist ein Hochseeschein?